Schriftgröße
Social Media

Einladung zum Zahltag: Journalismus Lab lädt ein zur praxisorientierten Fachtagung

Digitaler Journalismus ist gefragter denn je, aber die Zahlungsbereitschaft ist erschreckend gering. Wie kann man guten, unabhängigen Onlinejournalismus nachhaltig finanzieren? Um hierauf möglichst viele hilfreiche Antworten zu finden, haben wir nicht nur eine ausführliche Studie inklusive Handlungsempfehlungen beauftragt, sondern laden die Expertinnen und Experten der Medienbranche am 12. September zum Praxisgespräch. 

Wir möchten Euch herzlich einladen, die durchaus essenziellen Fragen zur Wertschöpfung in den Medien mit uns zu diskutieren und in Praxis-Sessions zu bearbeiten. Lasst uns die bestehenden Paid-Content-Strategien und Erlösmodelle gemeinsam durchleuchten. Es gibt Vorträge, Diskussion und „Working Sessions“. Vielleicht entstehen dabei sogar ganz und gar neue Ideen oder Impulse?

Studienerkenntnisse, Handlungsempfehlungen und Fachdiskussion

Nach einem Input durch Prof. Dr. Christian Wellbrock und Jun-Prof. Dr. Christopher Buschow zur aktuellen Nutzerstudie „Money for nothing and content for free?“, veröffentlicht von der Landesanstalt für Medien NRW und dem Journalismus Lab, diskutieren wir mit diversen Branchenexpertinnen und -experten über die Herausforderung, die Online-Community zu zahlenden Kundinnen und Kunden zu machen. Die folgenden Expertinnen und Experten werden als Impulsgeber dabei sein

  • Georg Athanassakis, Vertriebsleiter Rheinische Post
  • Imme Baumüller, Director Audience & Market Intelligence der Handelsblatt Media Group
  • Dirk Freytag, CEO von Contentpass
  • Christian Hasselbring, Business Developer bei Laterpay
  • Marco Herzog, CEO von Nuzzera
  • Thomas Kemmerer, General Manager Digital Express / Kölner Stadt-Anzeiger
  • Nina Könemann, Digitalchefin Mindener Tageblatt
  • Tanja Krämer, Gründerin der Riffreporter
  • Nicola Kuhrt, Gründerin von Medwatch
  • Philipp Nieländer, Redakteur bei täglich.me
  • Georg Watzlawek, Betreiber des Bürgerportals Bergisch Gladbach

Praxis-Sessions: Gemeinsam Lösungen erarbeiten

Gemeinsam wollen wir die Handlungsempfehlungen der Nutzerstudie diskutieren, weiterdenken und Erlös-Strategien und neue Lösungsansätze erarbeiten. Für die so genannten „Working-Sessions“ haben wir fünf Themenblöcke im Angebot. Bleibt am Ende nur noch die Frage, ob Du es Dir leisten kannst, diese Veranstaltung zu verpassen? Wir freuen uns, Dich in Köln zu sehen!

Spotify für Journalismus?
Kann es gelingen, besser zu kooperieren und Plattformen für die Medienbranche zu schaffen? Wie gehen wir damit um, dass Nutzerinnen und Nutzer nicht mehr als 10 Euro monatlich für Journalismus zahlen wollen?

Kuratierung und Personalisierung von Inhalten
Müssen wir mehr in Kuratierung und algorithmisierte Personalisierung investieren? Wie gelingt das? Wie können wir durch Testabos, kurze Kündigungsfristen, Abstracts usw. Vertrauen in die Marke auf- und ausbauen?

Mehrwert der Inhalte sichtbar machen
Wie gelingt es, Nutzwertjournalismus mit weiteren Inhalten zu wertvollen Gesamtpaketen zu bündeln? Wie können wir Ratgeber und Hilfsfunktionen für spezifische Nischen etablieren (Wirtschaft, finanzielle Absicherung, Börse, Verbraucherthemen, Orientierung am Alltag usw.)?

Werbequalität erhöhen und Werbefreiheit anbieten
Wie können wir nervige Werbung reduzieren und mehr „intelligente“ Werbeformate entwickeln? Können zusätzliche werbefreie Produktversionen einen Anreiz für Nutzerinnen und Nutzer bieten?

Gedruckter Journalismus als Türöffner und zur Markenstärkung
Lohnt sich hin und wieder die Investition in Printversionen, zum Beispiel durch Auskopplung von Best-of-Inhalten oder als Market-Entry? Wären anbieterübergreifende Printprodukte eine Option und wie können wir sie realisieren?

Zahltag für den Journalismus?!

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist ab sofort möglich. Bitte gib außerdem an, für welches der fünf nachstehenden Themen Du Dich besonders interessierst. Gut zu wissen: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die außerdem die DMEXCO besuchen möchten, können über die Pressestelle der Landesanstalt für Medien NRW Rabatt-Codes in Höhe von 15% auf den Ticketpreis zu erhalten.

Termin: 12. September 2019, 14 – 18 Uhr

Ort: Incube 8, Deutz-Mülheimer Str. 30, 50679 Köln

Parkplätze: einige Möglichkeiten finden sich unter Parkopedia.

Könnte auch interessant sein:

Fünf Strategien zur Steigerung der Zahlungsbereitschaft im Netz

Aktuelle News werden ebenso wie aufwändig recherchierte Reportagen im Netz häufig kostenfrei genutzt. Mit dieser weit verbreiteten Gratismentalität müssen ...

Zahltag der Landesanstalt für Medien NRW: Digitale Erlösmodelle für den Journalismus von morgen

Digitaler Journalismus ist gefragter denn je, aber die Zahlungsbereitschaft ist niedrig. Was kann man unternehmen, um unabhängigen Onlinejournalismus nachhaltig ...

TV-Talk: Was kostet guter Lokaljournalismus und wer bezahlt dafür wie?

Dr. Henriette Heidbrink spricht in "Lorakel" mit Journalistik-Studentin Miriam Jagdmann über die Finanzierung von Lokaljournalismus, Bezahlschranken (Paywalls), den Anzeigenmarkt ...

Journalismus Lab Newsletter

Du interessierst Dich für Trends im Journalismus, praktische Tipps, spannende Medienevents und attraktive Förderangebote? Dann abonniere jetzt unseren Newsletter (gemäß unserer Datenschutzerklärung kannst Du Deine Einwilligung jederzeit widerrufen)

Um sich über Wasser zu halten, werden manche Lokalredaktionen richtig erfinderisch. Das ist für die Redakteur*innen… twitter.com/i/web/status/1…
nach oben scrollen
Schließen   X

Trends im Journalismus, praktische Tipps, spannende Medienevents und unsere Förderangebote findet ihr in unserem Newsletter. Jetzt anmelden!