Schriftgröße
Social Media Facebook Twitter Slack

Eva Messerschmidt: Jurymitglied während des Media Innovation Fellowship Batch#3

Mit Medien-Startups kennt sich Eva Messerschmidt aus: Sie arbeitet als Bereichsleiterin im Bereich Innovation (Content & Products) bei der Mediengruppe RTL Deutschland und ist daher als Jurymitglied des Batch#3 des Media Innovation Fellowship bestens geeignet. Wir haben ihr einige Fragen gestellt.

Portrait von Eva Messerschmidt.
Portrait von Eva Messerschmidt.

Stellen Sie sich in einigen Sätzen vor.

Eva Messerschmidt ist seit Oktober 2019 Bereichsleiterin Innovation (Content & Products) der Mediengruppe RTL Deutschland. Zusätzlich zu ihrer Funktion ist sie Managing Director von Greenhouse, dem Innovation Lab von Gruner + Jahr, bei dem die Mediengruppe RTL seit 2019 Partner ist. Seit 2005 arbeitet sie für die Mediengruppe RTL Deutschland. Nach einem geisteswissenschaftlichen Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und einem Praktikum am Goethe-Institut in New York begann Eva Messerschmidt ihre berufliche Laufbahn im Jahr 2000 als Mitarbeiterin von IP Deutschland. Anschließend war sie in verschiedenen Positionen bei n-tv tätig, unter anderem als Projektmanagerin Online-Marketing und Kooperation, als Senior-Projektmanagerin Online & Mobile / Leitung Bereich Mobile, als Abteilungsleiterin Neue Medien und zuletzt als Ressortleiterin Sales & Digital Products.

Wieso haben Sie sich entschieden, Jurymitglied im Batch#3 des Media Innovation Fellowship zu werden?

Ich möchte sehr gerne gemeinsam mit kreativen Entwicklerinnen und Entwicklern inspirierende Ideen sowie neue innovative Produktlösungen kennenlernen, gestalten, aufbauen und fördern.

Wieso ist es wichtig, Medien-Startups zu fördern?

Nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie entscheidend es ist, die Menschen unabhängig und neutral umfassend mit unabhängigen journalistischen Angeboten zu informieren. Diese gesellschaftliche Verantwortung können Medien-Startups mit einem frischen Blick auf Prozesse, Produkte und Plattformen die Medien und auch unsere Angebote besonders wahrnehmen und bereichern.

Warum muss der Medienstandort NRW gestärkt werden?

NRW ist unser größtes Bundesland mit 18 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern und liegt mitten im Herzen Europas. Dies ist Verpflichtung, Verantwortung und eine große Chance zugleich, durch journalistische Medien eine diverse, verantwortungsvolle, vielfältige und plurale Meinungsvielfalt in der Gesellschaft zu fördern, die damit auch Desinformation und Hate-Speech verhindert.

Worauf freuen Sie sich als Jurymitglied in den nächsten sechs Monaten am meisten?

Ich freue mich darauf, von cleveren Menschen mit neuen Produktideen, digitalen Medien-Trends und innovativen Problemlösungen begeistert zu werden.

Stellen Sie sich vor es ist März 2021, Batch#3 ist beendet: Welches Resümee werden Sie ziehen?

Wir haben junge Journalistinnen und Journalisten und Unternehmerinnen und Unternehmer kennengelernt, die unseren Blick auf die Medien verändert, geschärft und bereichert haben. Das ein oder andere Konzept hat uns so sehr überzeugt, dass wir mit den Kollegen unbedingt gerne weiter daran feilen und es in unsere tägliche Arbeit aufnehmen möchten.

 

Könnte auch interessant sein:

Das sind unsere Fellows für Batch#3!

Vom 12.-14. August fand unser Bootcamp zur Auswahl der Teams für das Batch#3 unseres Media Innovation Fellowships statt. Und ...

Los geht’s! Onboarding für die Fellow-Teams unseres Batch#3

Während des Bootcamps zum Media Innovation Fellowship im August wurden sechs Teams aus ganz unterschiedlichen Bereichen und mit kreativen ...

Rolf Fellmann: Jurymitglied während des Media Innovation Fellowship Batch#3

Als Business Angel möchte Rolf Fellmann die Medien-Startups des Media Innovation Fellowship Batch#3 unterstützen, neue Welten zu gestalten. Deswegen ...

Journalismus Lab Newsletter

Du interessierst Dich für Trends im Journalismus, praktische Tipps, spannende Medienevents und attraktive Förderangebote? Dann abonniere jetzt unseren Newsletter (gemäß unserer Datenschutzerklärung kannst Du Deine Einwilligung jederzeit widerrufen)

Das Medien-#Startup Robidia entwickelte ihren autonom fahrenden Kamera-Roboter in unserem #Fellowship weiter - im… twitter.com/i/web/status/1…
nach oben scrollen
Schließen   X

Trends im Journalismus, praktische Tipps, spannende Medienevents und unsere Förderangebote findet ihr in unserem Newsletter. Jetzt anmelden!