Schriftgröße
Twitter LinkedIn Instagram Facebook Slack

Daniel Schmid: Mentor während des Media Innovation Fellowship Batch #4

Daniel Schmid, Qualitätsmanager bei den RTL News unterstützt im Rahmen des Mentoring-Programms das Team fabbrain bei der Weiterentwicklung ihres Tools Text2VideoBrain im Rahmen des Media Innovation Fellowship Batch#4. Ein Kurzportrait.

 

Lieber Daniel, bitte stell Dich in maximal fünf Sätzen vor.

 

Ich bin Journalist, Storyteller, Qualitätsmanager und vor allem: Fragensteller. Ob bei einer Pressekonferenz oder im Konferenzraum, mir war und ist es einfach nicht peinlich, Fragen zu stellen. Schon gar nicht wenn es sich um vermeintlich “blöde” Fragen handelt.

Diese Neugierde gepaart mit der Nachhaltigkeit des Qualitätsmanagements ist das, was mich antreibt. Und ganz nebenbei: Qualität im Journalismus zu definieren, auch aus Zielgruppensicht, macht einfach Spaß!

 

Wieso hast Du Dich entschieden Mentor im Batch#4 des Media Innovation Fellowships zu werden?

 

Ich habe in meiner Ausbildung sehr viele und zum Teil sehr, sehr gute Seminare und Workshops besucht, die damals von der LfK, der Landeszentrale für Kommunikation in Stuttgart durchgeführt wurden. Meine Motivation ist es, etwas zurückzugeben. Und ob der Veranstalter dabei nun “LfK” oder “LFM NRW” heißt, ist meinem Karma ziemlich egal; hoffe ich zumindest 😉

 

Wieso ist es aus Deiner Sicht wichtig, Medien-Startups zu fördern?

 

Eine gute Ausbildung ist in jeder Branche wichtig. Gute Ideen zu fördern ebenfalls. Dieses Feld sollte man im Medienbereich nicht ausschließlich den Globalplayern überlassen.

 

Worauf freust Du Dich als Mentor den nächsten sechs Monaten am meisten?

 

Ich freue mich darauf, jungen Menschen zu helfen und Ihnen auf irgendeiner Weise den Weg zu ebenen. Oder andere mögliche Wege aufzuzeigen.

Außerdem freue ich mich auf eine Prise Idealismus und Enthusiasmus!

 

Wieso hast Du Dich dafür entschieden das Team fabbrain zu unterstützen und was erwartest Du von deinem Mentee Team?

 

Weil sofort gegenseitige Sympathie zu spüren war und weil ich das Projekt sehr interessant finde. Die Idee, dass geschriebener Text automatisch in Bewegtbild umgewandelt wird, ist faszinierend.

 

Stell Dir vor es ist September 2021, Batch#4 ist beendet: Welches Resümee wirst Du ziehen?

 

Da alles im Wandel ist und sich alles stets und ständig verändert, bin ich kein so großer Fan davon, sich eine Zukunft auszumalen. Aber klar: Ich hoffe sehr, dass wir alle miteinander im September auf sehr erfolgreiche Monate zurückblicken werden.

 

Was erhoffst Du Dir von der Arbeit im Mentoring-Tandem mit dem weiteren Mentor?

 

Neue Perspektiven kennenlernen, sich von seiner eigenen Meinung und seinem eigenen Blickwinkel verabschieden – das wird sicher gut tun.

 

Könnte auch interessant sein:

Reinhard Gröne: Mentor während des Media Innovation Fellowship Batch#4

Reinhard Gröne, Gründer und Vorstandsvorsitzender von "Angel Engine e.V." wird mit seiner Erfahrung und Expertise dem Team von "TEXT2VIDEObrain" ...

Prof. Dr. Miriam Goetz: Mentorin während des Media Innovation Fellowship Batch #4

Prof. Dr. Miriam Goetz ist Professorin für Medienmanagement an der IST-Hochschule für Medienmanagement in Düsseldorf. In den nächsten sechs ...

Das sind unsere Fellows für Batch#4!

Vom 03. bis zum 05. Februar fand unser digitales Bootcamp zur Auswahl der Teams für das Batch#4 unseres Media ...

Journalismus Lab Newsletter

Du interessierst Dich für Trends im Journalismus, praktische Tipps, spannende Medienevents und attraktive Förderangebote? Dann abonniere jetzt unseren Newsletter (gemäß unserer Datenschutzerklärung kannst Du Deine Einwilligung jederzeit widerrufen)

Neuigkeiten vom Media Innovation #Fellowship: Unsere Fellows vom TEMA Magazine haben einen tollen Online-Shop mit s… twitter.com/i/web/status/1…
nach oben scrollen
Schließen   X

Trends im Journalismus, praktische Tipps, spannende Medienevents und unsere Förderangebote findet ihr in unserem Newsletter. Jetzt anmelden!