Schriftgröße
Twitter LinkedIn Instagram Facebook Slack

Journalistische Weiterbildungen für mehr Innovation

Mit unserem Förderprogramm für journalistische Weiterbildung unterstützen wir gezielt Projekte und Angebote, die auf aktuelle Herausforderungen des Medienmarkts eingehen und Medienschaffenden dabei helfen, innovative Medienformate, -produkte und -distributionswege zu entwickeln. Die Bandbreite unserer geförderten Projekte und Workshops reicht von der Produktion von Videos auf TikTok und der richtigen Nutzung von Social Media bis zur Frage, wie man als Journalist*in Resilienz in Krisenzeiten aufbauen kann.

Das sind die geförderten Workshops & Seminare:

Transformation 2024/FM Online Factory

Termin: tbd

In 3 Stufen mit Webtalks und Workshops zu Themen wie Redaktions-Workflows oder innovativer Programmplanung sollen bei „Transformation 2024“ Radiostationen für die Zukunft optimiert werden
Insbesondere kleinere Redaktionen (und Audio-Produktionsstätten) sollen davon profitieren, neue Programmplanungswege und Redaktionsabläufe kennen zu lernen und zu entwickeln, um die Herausforderungen sich verändernder Kommunikationswege (Social Media, Homepage, Podcasts, Streaming etc.) sowie differenzierteren Hörer*innen/Nutzer*innen als Zielgruppen einzustellen. Als Partner fungiert dabei der Journalist und Podcaster Daniel Fiene („Was mit Medien“)

Lokalradio Reloaded 2022/news-n-cast

Termin: tbd

In dieser 12-teiligen Veranstaltungsreihe soll das Radio modern gedacht werden. In kompakten 1-Tages-Terminen geht alles um Themen wie crossmediale Vernetzung, Community Building oder auch Recruiting. Somit soll ein nachhaltiger Beitrag für den lokalen Rundfunk geleistet werden. Zielgruppe sind stets im weitesten Sinne Programmmitarbeitende des NRW-Lokalfunks, dazugehören auch die Redaktionsassistent*innen der Programme.

Mobile Reporting für Radiomacher*innen/ProContent

Termin: tbd

Die Online-Modulreihe „Mobile Reporting für Radiomacher*innen“ möchte Radiomacher*innen dafür qualifizieren, Bewegtbild-Content für Social Media zu produzieren. In drei Online-Modulen lernt ihr verschiedene Formate kennen und trainiert in Übungen das notwendige Handwerkszeug: „Five Shots für Instagram“ (Modul 1), „Video-Aufsager mit dem Smartphone“ (Modul 2) und „Video O-Töne mit dem Smartphone“ (Modul 3). Die Module richten sich speziell an Radiojournalist*innen und orientieren sich daran, was den klassischen Radio-Content sinnvoll ergänzt und zeitsparend produziert werden kann. Es soll das crossmediale Arbeiten in den Radioredaktionen unterstützen und digitale Kompetenz dafür vermitteln.

Innolab Video – Mit innovativen Videoformaten erfolgreich gründen oder Redaktionen weiterentwickeln/RTL Journalistenschule

Termin: tbd

Die Seminarreihe „Innolab Video – Mit innovativen Videoformaten erfolgreich gründen oder Redaktionen weiterentwickeln“ nimmt sich der optimalen Umgehensweise mit dem Medium Video an. In jüngster Zeit nimmt die Bedeutung von Videostories auf Instagram und TikTok sowie von Informations- und Dokumentationsformaten auf Streaming-Plattformen zu. Im Rahmen von 2 Modulen werden die inhaltlichen Schwerpunkte Videoformatentwicklung, Innovationsmanagement und unternehmerischen Journalismus abgebildet, verbunden und am Ende in einer Projektpräsentation praktisch umgesetzt. Zielgruppe der Seminare sind feste und freie Journalist*innen sowie Volontär*innen aller Medien, die vor allem lokal- bzw. regionaljournalistisch in Nordrhein-Westfalen arbeiten.

Digital Resilience Academy/Verein für Medien- und Journalismuskritik e.V. (VfMJ)

Termin: tbd

Das Bildungsprogramm „Digital Resilience Academy“ soll Journalist*innen und ihre Organisationen in die Lage versetzen, die digitale Transformation im Journalismus besser zu verstehen sowie die Herausforderungen der Corona-Pandemie zu bewältigen. In einer halbtägigen Kick-Off-Veranstaltung und drei zweitägigen Modulen sollen die individuellen Kompetenzen gestärkt und die Fähigkeit vermittelt werden, resilient auf Krisen zu reagieren. Ziel der online durchgeführten Academy ist es außerdem, den (Erfahrungs-)Austausch zu stärken und Netzwerke aufzubauen. Die Teilnehmer*innen sollen nach Abschluss des Programms befähigt werden, eigene Digitale Resilienzprofile in ihren (redaktionellen) Arbeitskontexten selbständig zu entwickeln und fortschreibend zu aktualisieren.

Könnte auch interessant sein:

Train your Skills! Geförderte Weiterbildungen 2020

Mit der Weiterbildungsförderung unterstützt das Journalismus Lab gezielt Trainings und Workshops, die auf aktuelle Herausforderungen des Medienmarkts eingehen und ...

Audio Innovation: Das sind die geförderten Projekte

Der Audiosektor steht - wie viele andere Bereiche in der Medienwelt - vor der Herausforderung, neue Geschäftsmodelle zu ...

Einladung zum Audiocamp 2021

Wir freuen uns, dass wir Euch auch in diesem Jahr wieder zum Audiocamp des Journalismus Lab einladen können. Merkt ...

Journalismus Lab Newsletter

Du interessierst Dich für Trends im Journalismus, praktische Tipps, spannende Medienevents und attraktive Förderangebote? Dann abonniere jetzt unseren Newsletter (gemäß unserer Datenschutzerklärung kannst Du Deine Einwilligung jederzeit widerrufen)

In der neuen Folge des RAT.HUB. Podcasts ist @paulinetillmann zu Gast. Im Gespräch erzählt sie unter anderem über d… twitter.com/i/web/status/1…
nach oben scrollen
Schließen   X

Trends im Journalismus, praktische Tipps, spannende Medienevents und unsere Förderangebote findet ihr in unserem Newsletter. Jetzt anmelden!