Schriftgröße
Twitter LinkedIn Instagram Facebook Slack

Das war unser Demo Day

Mit dem Demo Day endete die dritte Runde unseres Media Innovation Fellowship. Über 165 Teilnehmende aus der Startup- und Medienbranche waren am 5. März 2021 dabei, als die fünf Teams den aktuellen Stand ihrer Startups pitchten und sich den Fragen der Jury stellten. Am Ende kürte das Publikum das Team, das sie am meisten überzeugt hat, mit einem Preis von 3.000 Euro. Was für ein toller Abschluss der vergangenen sechs Monate!

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Programm Managerin Anna Funke, die sich beim Journalismus Lab um das Fellowship kümmert, starteten die Teams direkt mit ihren Pitches. Jeweils angekündigt wurden sie von ihren Mentorinnen und Mentoren, die sie während der vergangenen sechs Wochen mit geballter Expertise aus der Praxis unterstützt haben.

Die Mentoren und Mentorinnen des Batch 3 waren Dr. Imme Baumüller (Handelsblatt Media Group), Hanns Tappen (Startup Dorf), Robert Förster (TOGGO Radio), Reinhard Groene (Angel Engine) und Thomas Kemmerer (Ippen Digital). Mehr zu unserem Mentoring Programm

Die Medien-Startups aus Batch 3

In ihren ausgefeilten Pitches machten die Teams in jeweils fünf Minuten klar, was die Idee ihres Startups ist, wen sie damit erreichen möchten und wie sie damit Geld verdienen wollen.

  • Black & Breakfast möchten mit ihrem Podcast antirassistische Arbeit für unserer Gesellschaft leisten. Denn in dieser gibt es aktuell zu wenig Sichtbarkeit von People of Color. Dafür braucht es Medien, die genauso bunt sind, wie unsere Gesellschaft. Aktuell sind die Gründerinnen Jaide und Joana auf Instagram und Spotify vertreten, sie planen zusätzlich neben Audio bald noch Video-Inhalte zu veröffentlichen und damit eine Präsenz auf TikTok und mögliche Kooperationen mit YouTube-Creators im gleichen Themenspektrum. Mehr über Black&Breakfast erfahrt ihr hier.
  • Meta.link möchte es für Journalistinnen und Journalisten leichter machen, schneller passende Expertinnen und Experten für wissenschaftliche Themen zu finden. Und damit auch neue Gesichter in die Medien zu holen – damit nicht überall die gleichen Expert:innen auftreten. Sie möchten Journalist:innen systematisch mit wissenschaftlichen Expert:innen verbinden und beide Seiten bei der Kommunikation unterstützen. Mehr über Meta.link findet ihr hier. 
  • storymaps ist eine Voice Plattform für crowdbasiertes Storytelling, Die Gründer möchten Orte mit Geschichten verbinden. Ihre Vision ist es Sprachnachrichten auf einer interaktiven Social Karte zu platzieren und damit Orte mit Erfahrungen von anderen Menschen erlebbar zu machen. Genau diese Verknüpfung gibt es aktuell auf dem Markt noch nicht. Mehr über storymaps findet ihr hier.
  • KNOWBODY möchten den Sexualkundeunterricht in Deutschland revolutionieren. Aktuell gibt es an Schulen noch medizinisch nicht korrektes Lehrmaterial und keine Aufklärung z.B. zu Homosexualität und Transsexualität. Knowbody möchte richtiges und modernes Lehrmaterial für den Unterricht bereitstellen und damit Lehrkräfte bei der zeitgemäßen Vermittlung unterstützen. Mehr über KNOWBODY findet ihr hier. 
  • Frau Wertvoll ist eine Plattform von Frauen für Frauen mit holistischem Lebensansatz: Wie kann ich sinnstiftend Karriere machen? D.h. neben Familie, ehrenamtlichen Engagement oder anderen Interessen. Frau Wertvoll setzt auf vertraulichen Austausch, leicht gemachtes Netzwerken und zusätzliche Wissensvermittlung durch Workshops. Mehr über Frau Wertvoll findet ihr hier. 

 

Wir sind total gespannt, wie es mit den Teams und den Menschen dahinter weitergeht und wünschen ihnen weiter viel Erfolg!

Spannende Einblicke von Franziska von Hardenberg

Im Anschluss an die eindrucksvollen Pitches und Fortschritte der Fellow-Teams gab die Gründerin Franziska von Hardenberg spannende Einblicke in ihre Gründungserfahrungen. Die Gründerin von BloomyDays kann auf viele Erfolge, aber auch auf Scheitern zurückblicken. Als in einer Finanzierungsrunde der Input eines Investors ausblieb, musste Hardenberg Insolvenz anmelden und konnte ihr Startup verkaufen. Davon ließ sie sich jedoch nicht abschrecken, sondern gründete danach ein neues Startup The Siss Bliss.

Hardenberg betonte, wie wichtig der Aufbau eines Netzwerks für Gründerinnen und Gründer sei. Dabei gehe es anfangs noch gar nicht darum, aus dem Netzwerk Unterstützung zu erhalten, sondern darum Hilfe zu geben. So baue man sich ein „Polster“ auf für den Moment, wenn man selber die Hilfe aus dem Netzwerk braucht. Für den Moment des Scheitern oder des Rückschlags hat sie einen wichtigen Ratschlag: „Rückschläge und Abschlüsse nie als Fail sehen, sondern als Teil der Reise“.

Zum Abschluss gab Franzi von Hardenberg noch drei Essentials aus ihrem Erfahrungsschatz mit:

  • You can have it all (auch und besonders als Frau!)
  • Es braucht Mut, Disziplin, Leidenschaft und Durchhaltevermögen
  • Habt Spaß!
Zoom Bildschirm mit 2 großen Fenstern, darin 2 Frauen vor petrolem Hintergrund im Gespräch
Anna Funke vom Journalismus Lab im Gespräch mit Franziska von Hardenberg

And the winner is… KNOWBODY

Am Ende konnte alle Teilnehmenden des Demo Days für ihren persönlichen Favoriten abstimmen. Die meisten Stimmen erhielt das Startup KNOWBODY und konnte 3.000 Euro für ihre nächsten Meilensteine mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Zoom Bildschirm mit vier großen Fenstern, darin 3 Frauen und ein Mann
Gewinnerinnen-Team KNOWBODY mit den Gründerinnen Carolin Strehmel und Vanessa Meyer mit Mentor Hanns Tappen und Anna Funke vom Journalismus Lab

 

Könnte auch interessant sein:

Einladung zum Demo Day

Lerne auf unserem Demo Day am 5. März 2021 die Medien-Startups aus unserem Batch #3 des Media Innovation Fellowships ...

Knowbody – Diese App modernisiert den Sexualkundeunterricht

Carolin Strehmel und Vanessa Meyer finden: Der Sexualkundeunterricht an den Schulen befindet sich nicht auf dem aktuellen Stand der ...

Meta.link: Den Idealen des Journalismus ein Stück weit näher kommen

Das Startup metalink will ein "soziales Recherchenetzwerk" schaffen. Wie das funktionieren soll, berichten die Gründer im Interview. ...

Journalismus Lab Newsletter

Du interessierst Dich für Trends im Journalismus, praktische Tipps, spannende Medienevents und attraktive Förderangebote? Dann abonniere jetzt unseren Newsletter (gemäß unserer Datenschutzerklärung kannst Du Deine Einwilligung jederzeit widerrufen)

Neuigkeiten vom Media Innovation #Fellowship: Unsere Fellows vom TEMA Magazine haben einen tollen Online-Shop mit s… twitter.com/i/web/status/1…
nach oben scrollen
Schließen   X

Trends im Journalismus, praktische Tipps, spannende Medienevents und unsere Förderangebote findet ihr in unserem Newsletter. Jetzt anmelden!